Damen

Trainer:
- Ingo Nahts, Tel.: 04154/587323 Mobil.: 0152/34135882

Trainingszeit:
dienstags 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
donnerstags 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Trainingsort:
Amtsarena Sandesneben

Sonntag, 6. September 2020 - 16:30 Uhr
1.Damen gegen TillsLöwen mit Niederlage!

Mit Licht und Schatten,....wie nicht anders zu erwarten....,endete der erste Vergleich unserer Handballfrauen im Testspiel gegen die 1.Damen von den TillsLöwen! Die ersten 10 Minuten dieser Partie dominierten wir bis zum 3:0, ehe, wie abgesprochen, der große Austausch auf allen Positionen stattfand. Trotz der teilweise weiterhin sehr ordentlich herausgespielten Torchancen, mussten wir die Gastgeber davonziehen lassen, weil die Chancenverwertung auf unserer Seite mehr und mehr nachließ. Dennoch ließen wir uns nicht ins Bockshorn jagen und starteten über die 3 x 20 Minuten andauernde Freundschaftsbegegnung eine tolle Aufholjagd. Die eine Liga (Landesliga) über uns (Regionsliga) spielenden Gastgeberinnen mussten unserem Tempospiel in der Endphase Tribut zollen, retteten ihren Vorsprung aber über die Ziellinie. Unsere 25:29 Niederlage lässt aber noch viel Luft nach oben. Wenn man bedenkt, dass dies unser erstes Spiel seit etlichen Monaten war und wir die ungeliebte Backe am Ball "mit"nutzen mussten, haben wir uns recht beachtlich aus der Affäre gezogen.

Dienstag, 10. März 2020 - 12:26 Uhr
Unsere Damen 2019/2020

hinten v.l.n.r.: Vivi, Hanna, Emmi, Svenja, Jule, May-Britt, Swantje, Else, Ingo
Vorne v.l.n.r.: Tussi, Jill, Janina, Jule, Clara
Es fehlen: Leni, Rabea, Jamie, Jessi

Dienstag, 10. März 2020 - 12:22 Uhr
1.Halbzeit zum Vergessen. Danach mit Mega Offensivdeckung nur noch 3/2 Treffer zugelassen! 26:11 (11:8)

Holla die Waldfee!!! War das ne grottenschlechte 1.Halbzeit gegen den Tabellenletzten aus Oldesloe. Wir konnten Alle nicht glauben, dass eine Wiederholung der Hinrundenpartie auf einem derart schwachen Niveau möglich ist. Wohlgemerkt….dies gilt nur für unsere Mannschaft! Während sich die Gäste im Rahmen ihrer Möglichkeiten tapfer wehrten, ließen wir wirklich alles vermissen, was unser so heißgeliebter Sport normalerweise anzubieten hat. Eine einfache Frage des Trainers in der Pause rückte anschließend die Kräfteverhältnisse beider Teams zurecht (Wollt Ihr wirklich so weiterspielen?) Wollte man natürlich nicht und deshalb wurde die Deckung offensiver ausgerichtet und die Gäste damit zu vielen individuellen Fehlern gezwungen. Die daraus resultierenden Ballgewinne wurden jetzt konsequent in zumeist erfolgreiche Gegenstöße umgewandelt und wir zogen Tor um Tor davon. Unsere offensive Deckung, dirigiert von Abwehrchefin Sveni, wurde mit jedem eroberten Ball immer sicherer und ließ in den zweiten 30 Minuten nur noch 3 Treffer zu (davon 2 Siebenmeter). WOW, ein derart klares Halbzeitergebnis hatten wir bislang noch nicht! Diese 2.Halbzeit hat Spaß gemacht und schreit nach mehr. Die anschließende Party mit DJ, kostenlosen Kaltgetränken und ebenso kostenloser Futtermeile, hat Fans und Mannschaft noch enger zusammenrückenlassen. Wir hoffen auf Eure Unterstützung bei der am 16./17. Mai stattfindende Aufstiegsrunde in Ellerau. Dort können sich im ersten Anlauf schon zwei der vier Kreismeister (HG Lauenburg/Stormarn, KHV Segeberg, KHV Lübeck und KHV Ostholstein) die Teilnahme an der Regionsliga Süd/Ostsee 2020/2021 sichern. Sollte uns das wider Erwarten nicht gelingen, gibt es noch die Möglichkeit über die Relegation (Spiele gegen den 9.Platzierten und den 10.Platzierten der Regionsliga) eine Woche später, in Henstedt/Ulzburg aufzusteigen! Nähere Infos gibt’s hier oder auf Facebook.

Dabei waren: Julia N. (4), Jill (4), Clara (5), Jamie (2), Tussi (TW), Hanna (TW), Sveni, Else (2), May-Britt (3), Vivi (1), Emmi (3), Kuddl, Janina (2)

Mittwoch, 26. Februar 2020 - 17:56 Uhr
Ooops?! Dicke Überraschung! Büchen stolpert erneut! Wir siegen erneut 33:21 (17:11)

Was soll man dazu sagen? Sicherlich war der Boizenburger Erfolg in Büchen keine Sensation, aber eine Überraschung alle mal. Eine „FETTE“ Überraschung ist aber mit Sicherheit der Erfolg der heimischen Rethwischerinnen gegen Büchen-Siebeneichen. Damit waren alle Rechenspielereien im Vorfeld unserer Begegnung gegen Lauenburg Schall und Rauch. Eine Pizzabestellung an den Mittelkreis der Lauenburger Halle, hätte den gleichen Effekt gehabt wie der Anpfiff zu dieser Partie. Wir sind bzw. waren schon vor dem Spiel:

K R E I S M E I S T E R!!!!!!

und haben uns damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Regionsliga mit einem dicken Vorsprung gesichert. Der Erfolg in der Meisterschaft, ohne eine einzige Niederlage, war so nicht zu erwarten, obwohl unser Trainer nicht Müde wurde, unsere Klasse hervorzuheben. Ganz schön mutig, zumal wir nach Abschluss der letzten Saison sang- und klanglos, mit nur einem einzigen Pluspunkt, Letzter wurden. Unsere Mannschaft stark zu reden, gehörte wohl zum Plan und ist voll aufgegangen! Auch die Verpflichtung von Janina Rehder, DIE Frau der ersten Stunde, als verlängerter Arm des Trainers, war ein Volltreffer. Weitere Verpflichtungen zur Kader Verstärkung, wie die spielstarke Julia Naths und zuletzt Jamie Rehder, passten wie die Faust aufs Auge. Aber unser Hunger nach mehr ist längst nicht gestillt. Jetzt wollen wir auch rauf!
Doch darum kümmern wir uns erst, wenn wir den Meisterschaftserfolg auch gebührend gefeiert haben. Hierzu möchten wir Euch, liebe Fans, Sponsoren und Familienangehörigen recht herzlich einladen. Wir erwarten Euch am Samstag, den 07.03.20 um 18:00 Uhr zum letzten Heimspiel (Amtsarena) der Saison und wollen anschließend bei Musik, Getränken, Tanz und Büffett (für Euch alles kostenfrei!!) mit Euch so richtig Party machen.

Ach ja, Handball wurde in Lauenburg auch noch gespielt. Dies soll, wenn auch erst am Schluss erwähnt, nicht despektierlich erscheinen. Die Gastgeber wehrten sich leidenschaftlich, hatten allerdings ab der 2.Halbzeit keine Chance mehr die hohe Niederlage abzuwenden.

Dabei waren: Julia N. (10/3), Jill (7), Clara (3), Jamie (4), Tussi (TW), Hanna (TW), Svenja (1), Else (2), May-Britt (3), Vivi (2), Leni (1)

Dienstag, 25. Februar 2020 - 14:49 Uhr
Tussis schönstes Geschenk zum 50. : „Ein deutlicher Sieg gegen den Vfl Rethwisch!“ Ihr Wunsch war uns Befehl! 33:22 (18:11)

Was haben Tussis Geburtstag und ein Handballspiel gegen den Vfl Rethwisch gemeinsam? Eigentlich NIX…aber diesmal fielen beide Events auf das gleiche Datum!

Dem entsprechend gab es im Vorfeld jede Menge zu organisieren, denn immerhin handelte es sich nicht um irgendeinen Geburtstag, sondern um den von Tussi, der dazu auch noch rund war und andererseits hieß der Gegner Vfl Rethwisch, dessen Spielerinnen für ihren unermüdlichen Kampfgeist bekannt sind. Das Motto konnte deshalb nur heißen: “Die Gäste aus Rethwisch dürfen am Ende zwar mitfeiern, aber die zwei Punkte bleiben gefälligst hier…bei Tussi.“ Obwohl wir aufgrund diverser Ausfälle wieder einmal Abwehr und Angriff komplett umbauen mussten, zeigte sich, dass der Kader in der Breite mittlerweile den einen oder anderen Ausfall auffängt. In der 11.Minute schafften wir erstmalig einen 3-Tore Vorsprung (6:3), doch die Gäste ließen nicht locker und schafften es immer wieder durch gekonntes Spiel über den Kreis unsere Führung nicht weiter anwachsen zu lassen. Erst nach einer Auszeit der Gäste gelang es uns endlich die Führung weiter auszubauen, da die Zuspiele an den Kreis endlich besser verteidigt wurden. Zur Halbzeit führten wir endlich deutlicher mit 18:11 auch dank einer stark aufspielenden TUSSI im Tor.
Ab diesem Zeitpunkt war der Bann endlich gebrochen und die jetzt häufiger auftretenden leichten Fehler der Gäste, ermöglichten uns in der 2.Halbzeit über einfache Gegenstoß Tore unseren Vorsprung immer weiter auszubauen. So konnten letztlich auch alle Spielerinnen eingesetzt werden und fast Alle konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Darunter auch May-Britt und wäre dieser Tag nicht Tussis Tag, hätte die Überschrift auch lauten können „May-Britt is back!!“
Dabei waren: Julia N. (5/1), Jill (7), Clara (4), Jamie (3), Kuddl, Tussi (TW), Hanna (TW), Svenja (1), Else (3), May-Britt (5), Vivi (4), Leni (1)

Ältere Beiträge

Anmelden